Therapiebereiche Kinder und Erwachsene 2017-09-01T14:43:56+00:00

Therapiebereiche

„Für Kinder und Erwachsene“

Therapiebereiche

Sprachstörungen

z.B.: Zustand nach einem Schlaganfall
(Aphasie, Dysarthie, Sprechapraxie u.a.)

Sprechstörungen

z.B.: Stottern, Poltern, Lautfehlbildungen u.a.

Schluckstörungen

z.B.: neurologische Schluckstörungen, myofunktionelle Störungen, kleinkindhaftes Schlucken

Stimmstörungen

z.B.: Stimmbandknötchen, Fehlbelastung der Stimme, dauerhafte Heiserkeit

Diese Störungen können bei Kindern und Erwachsenen jeglichen Alters auftreten. Eine bestimmte Vorgeschichte muss nicht immer existieren. Da sich die Behandlung von Kindern und Erwachsenen im Hinblick auf die Ziele stark von einander unterscheidet, werden auch unterschiedliche Therapien für Kinder und für Erwachsene realisiert.

Therapie bei Kindern
Therapie bei Kindern

Therapiebereiche für Kinder

Die Therapie für Kinder lässt sich in verschiedene Bereiche gliedern:

  • Sprachentwicklungsstörung (SES)
  • Dyslalie: Lautfehlbildungen
    • Dysgrammatismus: Störungen der Grammatik, z.B. des Satzbaus, Mehrzahlbildung, …
  • Eingeschränkter Wortschatz
  • Eingeschränktes Sprachverständnis
  • Sprachstörungen bei CI- oder Hörgertäteversorgung
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung
  • Störungen des Redeflusses:
    • Stottern (Wiederholungen von Lauten, Silben, Wörtern und Satzteilen, Blockaden) und Poltern (zu schnelles, undeutliches Sprechen)
  • Myofunktionelle Störung:
    • Störungen der Schluck- und Kaufunktion, z.T. mit Lautfehlbildung
  • Rhinophonie: Näseln
  • Kindliche Stimmstörung (heisere, nicht belastbare Stimme)

Therapiebereiche für Erwachsene

Die Therapien für Erwachsene gliedert sich in verschiedene Bereiche:

  • Aphasie: Sprachstörung nach Schlaganfall, Unfall oder neurologischen Erkrankungen
  • Dysarthrie, Dysarthrophonie: Artikulationsstörung (verwaschenes, undeutliches Sprechen durch neurologischen Erkrankungen)
  • Sprechapraxie: Neurologisch bedingte Sprechstörung
  • Stimmstörungen verschiedener Ursachen: Heisere, raue, behauchte, nicht belastbare Stimme
  • Störungen des Redeflusses:
    • Stottern (Wiederholungen von Lauten, Silben, Wörtern und Satzteilen, Blockaden)
    • Poltern (zu schnelles, undeutliches Sprechen)
  • Zustand nach Laryngektomie (Kehlkopfentfernung)
  • Sprachstörungen nach CI- Versorgung
Therapie bei Erwachsenen
Therapie bei Erwachsenen

Termin vereinbaren

Gerne können Sie auch einen Termin online vereinbaren!