Kostenübernahme2018-08-27T11:08:17+00:00

Logopädie Kostenübernahme

Wer bezahlt was?

Kostenübernahme der Logopädie: Wer bezahlt die Behandlung?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Erwachsenden 90 % der Kosten für logopädische Therapien. 10% der Behandlungskosten plus 10€- Rezeptgebühr muss der Patient, insofern er keine Befreiung von der Zuzahlung hat, selbst bezahlen. Die Kosten für die Therapie werden also nahezu vollständig von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Was kostet die logopädische Therapie bei Kindern?

Bei Kindern bis zum 18. Lebensjahr übernimmt die gesetzliche Krankenkasse 100% der Kosten der Therapie, der Patient muss keine Zuzahlung leisten. Die Kosten der Logopädie-Therapie werden also vollkommen übernommen.

Wer übernimmt die Logopädiekosten bei privaten Krankenkasse?

Die privaten Krankenkassen übernehmen in der Regel ebenso vollständig die Kosten der Logopädie. Je nach Krankenkasse und abgeschlossenem Vertrag mit der Krankenkasse kann es sein, dass der Patient einen Eigenanteil zu tragen hat. Sprechen Sie hierzu am besten vor der Behandlung mit Ihrer Krankenkasse und klären Sie die Kostenübernahme der Logopädie ab.

Kann ich die Logopädiekosten auch selbst bezahlen?

Sie können auch als Selbstzahler die Logopädiekosten übernehmen. Sie benötigen lediglich ein Privatrezept für die Behandlung. Fragen Sie vorab bei uns an, welche Kosten der Logopädie auf Sie zukommen.

Termin vereinbaren

Gerne können Sie auch einen Termin online vereinbaren!

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info @ sprachzeit.com widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in in den Datenschutzbestimmungen.